Die Schweiz brennt - im Jahr 2022


Einmal im Jahr öffnen die besten Schweizer Brennereien ihre Tore und zeigen dem Publikum ihr Handwerk. Der nationale Brennertag DIE SCHWEIZ BRENNT hat sich in den vergangenen Jahren zu einem erfolgreichen Anlass etabliert. Mittlerweile machen bis zu 45 Brennereien mit. Merken Sie sich jetzt schon das Datum vom nächsten Jahr: Am Samstag, 12. November 2022  Seien Sie dabei.

Rückblick 2021

Sehr gut besuchter Brennertag «die Schweiz brennt»    

Seit Jahrhunderten werden in der Schweiz Destillate von höchster Qualität gebrannt. Am Samstag, 13. November 2021 war anlässlich des 6. Nationalen Brennertags «Die Schweiz brennt» Gelegenheit, bei einer der 41 mitmachenden Destillerien vorbeizuschauen und Genaueres über das Handwerk zu erfahren. Zahlreich Besucherinnen und Besucher profitierten vom Angebot und schauten den Brennerinnen und Brennern über die Schulter. Spirituosen werden heute mit viel Liebe und Herz hergestellt. Längst spielt Qualität  bei der Spirituosenproduktion eine grosse Rolle. Die allermeisten Brennereien in der Schweiz sind Kleinstbetriebe, die von einer Familie geführt werden. Am Nationalen Brennertag konnte das Publikum das traditionsreiche Handwerk entdecken und die verschiedenen Edeldestillate probieren. Dazu gab’s unterschiedliche kulinarische Köstlichkeiten. 

 

Untenstehende finden Sie einige Stimmungsbilder vom Anlass. 

 

Der nächste Brennertag «die Schweiz brennt» findet am Samstag, 12. November 2022 statt. 

 


Bilder vom Anlass

Spezialitätenbrennerei Humbel, Stetten


Distillerie Etter, Zug


Distillerie Seetal, Hohenrain


Edelwhite Gin AG, Ebnet


Distillerie Amstutz, Rothenburg


Brennerei zum Tröpfli, Obfelden


Distillerie Hotz, Baar


Studer, Escholzmatt


Mostchopf, Bigenthal


Matte Brennerei, Bern


Atelier Verdan, Biel


Atelier Verdan, Biel


Destillaria Daguot GmbH, Illanz