Die Schweiz brennt - im kleinen Rahmen

Bei der Planung der beliebten Aktion DIE SCHWEIZ BRENNT vor einem halben Jahr konnte niemand davon ausgehen, dass das Corona-Virus unseren Alltag weiterhin stark beeinflusst. Mittlerweile haben viele Brennereien mitgeteilt, dass sie den Anlass dieses Jahr nicht durchführen. Der Verband DIE SCHWEIZER BRENNER möchte es jeder Brennerei überlassen, über die Durchführung selber zu entscheiden. Hingegen wird von Verbandsseite dieses Jahr auf einen Flyer verzichtet. Je nach Corona-Situation ist eine umfassende Planung nicht möglich. 

 

 

Die Brennereien sind angehalten, für die Realisierung zwingend ein Schutzkonzept einzuhalten. Die Regelungen sind kantonal unterschiedlich. Grundsätzlich gilt eine Schutzmaskenplicht bei Führungen. Zudem müssen Sie die nötige Distanz zwischen den Besucherinnen und Besuchern sicherstellen. Bei Verkostungen oder Degustationen müssen die Gäste sitzend mit genügend Abstand bedient werden. Ein Barbetrieb ist nicht möglich. 

 

Wir bedauern es sehr, dass der diesjährige Brennertag nicht ganz im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Umso mehr werden wir mit Vollgas im nächsten Jahr die Schweiz brennen lassen. Freuen wir uns darauf. 


Einmal im Jahr öffnen die besten Schweizer Brennereien ihre Tore und zeigen dem Publikum ihr Handwerk. Der nationale Brennertag DIE SCHWEIZ BRENNT hat sich in den vergangenen Jahren zu einem erfolgreichen Anlass etabliert. Mittlerweile machen mehr als 45 Brennereien mit. Am Samstag, 7. November 2020 ist es wieder soweit und die Schweiz brennt. Seien Sie dabei

Rückblick 2019

Tausende besuchten den nationalen Brennertag «die Schweiz brennt»    

Seit Jahrhunderten werden in der Schweiz Destillate von höchster Qualität gebrannt. Am Samstag, 9. November 2019  war anlässlich des 5. Nationalen Brennertags «Die Schweiz brennt» Gelegenheit, bei einer der 45 mitmachenden Destillerien vorbeizuschauen und Genaueres über das Handwerk zu erfahren. Tausende profitieren vom Angebot und schauten den Brennerinnen und Brennern über die Schulter. Spirituosen werden heute mit viel Liebe und Herz hergestellt. Längst spielt Qualität  bei der Spirituosenproduktion eine grosse Rolle. Die allermeisten Brennereien in der Schweiz sind Kleinstbetriebe, die von einer Familie geführt werden. Am Nationalen Brennertag konnte das Publikum das traditionsreiche Handwerk entdecken und die verschiedenen Edeldestillate probieren. Dazu gab’s unterschiedliche kulinarische Köstlichkeiten. 

 

Untenstehende finden Sie einige Stimmungsbilder vom Anlass. 

 

Der nächste Brennertag «die Schweiz brennt» findet am 7. November 2020 statt. 

 

zur Broschüre


Bilder vom Anlass

Distillerie Etter, Zug

Distillerie Morard, Le Bry

Heiner's Distillate Zug

Seetal Distillerie, Hohenrain

Stadbrennerei Basel

Spezialitätenbrennerei Humbel, Stettin

Cave distillerie la Ruelle, Auvernier

Distillerie du Bellmont

Distillerie du Vully

Distillerie Morand, Martigny